[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Die Bibel verstehen
Der Inkarnations – Code

Die Bibel ist ein gefährliches Buch. Es hat mehr Menschen verwirrt und getrennt als irgendein anderes Dokument. Und doch überwältigt, verändert und zieht diese einfache Botschaft ununterbrochen die Leben von Massen von Männern und Frauen jeden Alters und jeder Kultur in seinen Bann. Es ist immer noch der Bestseller weltweit.

Die Schriften wurden dazu missbraucht, einige der größten Greueltaten der Menschheitsgeschichte zu rechtfertigen. Menschen wurden auf Grundlage dessen, was jemand von den Schriften verstanden hat, gefoltert, am Marterpfahl verbrannt und massenweise umgebracht! Jesus, Paulus und Gläubige aller Jahrhunderte erhielten den größten Widerstand von denen, die diese Schriften kannten.

Wenn es solch ein gefährliches Dokument ist, wie sollte man dann an dieses Buch herangehen? Welcher Schlüssel schließt seine geheimnisvolle Botschaft auf?

Die Jahrhundert-Romanze wird hier offenbart. Das Herz des Liebenden, unseres Schöpfers ist in den Schriften verborgen und wird in den Seiten dieses Buches enthüllt.

Er sagt in Jesaja 65,1: ” Ich war bereit, von denen gefunden zu werden, die mich nicht gesucht haben. Ich sagte, hier bin ich, hier bin ich.” (RSV)

Was könnte es sein, was Gott so anzieht, dass er sich mit dem Menschen einlässt?

Der Mensch begann in Gott.

Du bist die größte Idee, die Gott jemals hatte!

Es ist nicht unsere kurze Geschichte auf dem irdischen Planeten, die uns Gott vor Augen stellte. Er kannte uns schon immer.

Wir sind nicht die Erfindung unserer Eltern! Vielleicht war deine Ankunft eine große Überraschung für sie, aber gemäß Jeremia 1,5 hat Gott dich schon gekannt, bevor er dich im Leib deiner Mutter formte

Die Bibel dokumentiert, dass der unsichtbare Ingenieur des Universums den Ausdruck seines Ebenbildes in sichtbarer Form im menschlichen Leben fand!

Wenn Gott über dich nachdachte, dann sah er ein Wesen, dessen intime Freundschaft ihn eine ganze Ewigkeit lang faszinieren würde. Der Mensch wäre Partner in Gottes Drei Einigkeit! Seine Ebenbildlichkeit und Wesensgleichheit würde sich unmaskiert im menschlichen Leben zeigen.

Jesus sagt in Johannes 10,30: ” Ich und der Vater sind eins.” Keiner der anderen Jünger konnte das Fazit der Mission Christi besser erfassen als Johannes in Johannes 14,20: ” An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass ich im Vater bin und ihr in mir und ich in euch.” (RSV)

Gott hat uns in Christus gefunden, bevor er uns in Adam verloren hat. Er hat uns mit Christus schon vor der Grundlegung der Welt verbunden (Eph. 1,4). Er hat uns immer gekannt; und jetzt in Christus lädt er uns ein uns selber kennen zu lernen, wie wir schon immer erkannt worden sind. (1. Kor. 13,12)!

Jesus Christus ist der Zusammenhang und die Bedeutung der Schrift. Sein Werk der Erlösung, das Bild und die Wesensgleichheit Gottes im Menschen, nur darum geht es in der Bibel. (Kol. 1,13-15)

Christus offenbart, dass es im Universum keinen Ort gibt, an dem Gott lieber wäre,als in uns, denn die Fülle der Gottheit wohnt körperlich in Ihm. Jesus hat bewiesen, dass das menschliche Leben für Gott maßgeschneidert ist.

Er spiegelt unsere Vollkommenheit wider. (Obwohl Raum und Zeit Gott nicht messen oder definieren können, ist doch seine Ebenbildlichkeit in menschlicher Form sichtbar gemacht worden). Der menschliche Körper bildet den vollkommensten Raum für die Gottheit, um darin zu wohnen. In der ganzen Bibel geht es um Jesus und Jesus geht es nur um dich. Das macht die Bibel zum wichtigsten Buch. Jesus ist die Entscheidung Gottes für den Menschen. Die Bedeutung seines Namens verkündigt unsere Errettung.In ihm erlöste Gott sein Bild und seine Wesensgleichheit in uns.

Von Anfang an stellt der prophetische Schatten des Alten Testamentes uns die Verheißung vor. Die Verheißung deutet auf die Person hin. Er ist der Messias-Christus, das menschgewordene Wort.

ER vertritt die gesamte menschliche Rasse. In der Ökonomie Gottes spiegelt Jesus die Menschheit wieder. Der Herzenstraum Gottes verwirklicht in der Erlösung des Menschen in einem Menschen, durch eine Handlung der Gerechtigkeit, in einem einzigen Opfer, wodurch Er die menschliche Rasse rettete!

Die Schlussfolgerung ist klar: Es brauchte nur ein Vergehen, um die Menschheit zu verdammen und eine Handlung der Gerechtigkeit, die die gesamte Menschheit für unschuldig erklärt. Der Ungehorsam des einen Menschen offenbart die Menschheit als Sünder, der Gehorsam eines anderen Menschen offenbart die Menschheit als gerecht. (Röm. 5,18,19 The Mirror).

Wir sehen also, dass genauso, wie eine Handlung der Sünde die gesamte menschliche Rasse dem Gericht und der Verdammnis auslieferte, in gleicher Weise eine Tat der perfekten Gerechtigkeit alle Menschen in Gottes Sicht freigesprochen hat. Röm. 3,19 J:B: Phillips)

Gott hat mir gezeigt, dass ich keinen Menschen gemein oder unrein nennen soll. (Apostelgeschichte 18,28 RSV)

Als Jesus sich den zwei verwirrten Jüngern anschließt, auf ihrem Weg zurück von Jerusalem, stellt er sich ihnen durch die Augen der Schriften vor. “Und beginnend mit Moses und all den Propheten, deutete er ihnen durch die ganzen Schriften hindurch die Dinge, die ihn betrafen”. Lukas 24,27 RSV)

Dann in Lukas 24,44 macht er das gleiche, als er den Jüngern erschien. “Er sagte zu ihnen: Dies sind die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, als ich noch bei euch war, dass alles, was über mich geschrieben worden ist im Gesetz des Mose und in den Propheten und in den Psalmen erfüllt werden muss.” (RSV) Lukas 24,25 sagt: “Dann öffnete er ihnen den Verstand, so dass sie die Schriften verstehen konnten.” (RSV)

Philippus nähert sich dem Wagen des Ober-Schatzmeisters und fragt ihn: “Sir, verstehen Sie auch, was sie lesen?” (Es ist möglich, das richtige Buch zu lesen und doch die falsche Botschaft zu empfangen). “Dann öffnete Philippus seinen Mund und fing mit der Schritt an und predigte ihm die gute Nachricht von Jesus. (Apostelgeschichte 8,35 RSV)

Die Bestimmung des Logos war nicht, in das Käfig eines Buches oder einer Lehre eingesperrt zu werden, sondern im menschlichen Leben dokumentiert und enthüllt zu werden!

Das menschliche Leben ist die genaueste und am besten verständliche Stimme der Schriften. (Hebr. 1,1-3). Sorgfältiges Studieren und Erforschen der Schriften ist nicht der Schlüssel für das Verständnis der Schriften; Jesus sagt; “Ihr studiert und forscht in den Schriften und denkt, dass ihr in ihnen das ewige Leben findet, aber wenn ihr mich verpasst, dass habt ihr das Ziel verfehlt.” Die Message Übersetzung drückt dies so aus: “Ihr steckt die ganze Zeit über eure Köpfe in die Bibel, weil ihr denkt, ihr findet das ewige Leben darin. Aber ihr sehr vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.”(Johannes 5,39)!

Jesus ist der Zusammenhang der Schriften (Jes. 53,5)

Lange, bevor die erste Linie der Schrift

auf eine Papyrusrolle mit der Feder eingraviert wurde,

existierte das ungeschriebene WORT

in den Gedanken Gottes.

Bevor die Bücher gesammelt wurden

und als heilige Texte collateriert wurden,

ordnete und plante das immaterielle, unsichtbare WORT

die kommenden Zeitalter.

Dieses Wort geht der Bibel voran,

Dieses Wort geht der Schöpfung voran

Dieses Wort ist lebendig und aktiv

und spricht heute noch.

– Andre Rabe

Die Mission Jesu war nicht dazu bestimmt, eine christliche Religion zu gründen oder Proteststimmen gegen Mose, Mohammed oder Buddha zu gewinnen. Sein Auftrag war zweifach; erstens zu offenbaren und dann das Blaupause Bild und die Wesensgleichheit des unsichtbaren Gottes in menschlicher Form freizusetzen. Anstatt einer Bedienungsanleitung ist die Bibel ein Spiegel, der unsere erlöste Identität offenbart.

Wir machen in Bezug auf die Verheißungen nicht Schaufenster-shopping (sie nur anschauen, aber sie nicht kaufen können), sondern wir schauen in den Spiegel unserer wahren Identität und entdecken die Vollständigkeit unserer erlösten Unschuld.

Jeder Form der Bemühung, durch persönliche Hingabe und Fleiß immer mehr wie Jesus zu werden, wie ernsthaft das auch gemeint sein mag, bringt die gleiche Frucht von Versagen und Schuld hervor.

Jesus kam nicht, um die Welt zu verdammen, sondern die Welt zu befreien. Religion hat schuld-und-willenskraft-getriebene Geisteshaltung betont. Dies beschäftigte den Menschen mit unnützen Anstrengungen sich selbst zu retten oder zu verbessern.

Die Bibel war nie als Anleitung gedacht; in ihrer Botschaft geht es nur um Immanuel! Gott mit uns! Jede Definition der Entfernung ist in Christus aufgehoben. (Jes. 40, 4-5) Wenn die Schrift nur als eine Anleitung für moralisches Verhalten angesehen wird, ist ihre Botschaft verschleiert.

2. Kor. 3,15 sagt: “Immer, wenn sie Moses lesen, bleibt der Schleier bestehen.

Johannes 1,17 “Mose repräsentiert das Gesetz; Jesus offenbart Gnade und Wahrheit.” Es ist nur in einem Spiegel, in dem die Wunder-Verwandlung stattfindet und das Blaupausebild unseres Schöpfers wieder in uns erkannt wird. (2.Kor. 3,18)!

Jesus kam nicht als ein Beispiel für uns sondern von uns. Wenn wir Jesus in irgendeiner anderen Weise sehen, sentimental oder religiös, wird dies zu keiner bleibenden Veränderung führen. Nun können wir uns in Christus selbst erkennen, so wie wir schon immer erkannt worden sind. (1. Kor. 13,12)

Das ist die Wahrheit, die uns freisetzt um das Leben unserer Bestimmung zu leben. (Joh. 8,32)

Johannes schreibt: “dies ist keine neue Botschaft; es ist das Wort, das von Anfang an war. Und dennoch ist es neu, denn das, was wahr ist in Ihm ist gleichermaßen auch wahr in euch.” (1. Joh. 2,7-8).

Wir wissen, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat damit wir Ihn, der die Wahrheit ist, verstehen. (1. Joh. 5,20).

Paulus kennzeichnet sein Evangelium mit den Worten Gnade und Frieden um einen Unterschied herzustellen zwischen der Botschaft der Offenbarung über das vollbrachten Werk Jesu und dem Gesetz Moses.

Es geht um Gnade und Frieden, die der Anstrengung, Schuld und Verdammnis gegenübergestellt werden. Gnade und Frieden stellen die Endsumme jeder segensreichen Absicht Gottes uns gegenüber, die wir in Christus erkannt haben, dar.

Dich selber im Spiegel zu entdecken ist der Schlüssel, der die Türe zu göttlicher Begegnung öffnet.

Erfahrbar und über die Erfahrung hinaus wird der Ursprung unseres Seins enthüllt. Unsere intimste und dringendste Suche wird hier zufriedengestellt.

Die Tage des Schaufenster-shoppings sind vorbei. ” Und wir alle, mit neuem Verständnis, sehen uns in Ihm wie in einem Spiegel, und so werden wir von einer minderwertigen Denkart in die offenbarte Sicht über unseren wahren Ursprung verändert.” (2. Kor. 3,18)

So sehr wie die Welt der Wissenschaft von den Sinnen abhängig ist um die Fakten zu begreifen, zu messen und zu kalkulieren und dann daraus verlässliche Schlussfolgerungen zu ziehen, so sehr nimmt der Glaube die Realität Gottes wahr und erweitert diesen Beweis in den irdischen Verstandesbereich hinein.

Glaube ist für den Geist, was deine Sinne für deinen Körper sind. Während die Sinne sich mit dem Zerbrechlichen und Vergänglichen beschäftigen, feiert der Glaube die ‘Vollkommenheit. Glaube ist nicht Wunschdenken; Jesus Christus ist die Substanz des Glaubens. Er ist beides: der Urheber – Anfänger und der Abschluss unseres Glaubens. Er ist das genaue Maß der Blaupause unserer Bestimmung – unseres Designs. Die Gabe Christi gibt der Gnade Dimension und definiert unseren persönlichen Wert. Gnade wurde jedem von uns gemäß dem Maß der Gabe Christi gegeben (Eph.4,7). Dies ist das Geheimnis, das für Jahrhunderte und Generationen verborgen war; es ist Christus in dir (Kol 1,27).

Er verbirgt sich nicht in der Geschichte oder im Weltall, oder in der Zukunft. Er ist der Ich bin in dir! Erwarte die Offenbarung Jesu in dir. Es gibt keine größere Motivation für das Studium der Schrift!

Jesus hat nicht zum Himmel hin gedeutet, als er die Adresse vom göttlichen Königreich gab, er sagte: “Das Königreich Gottes ist in dir”(Luk. 17, 21).

In Matth.13,44 sagt er: “Das Königreich der Himmel ist wie ein Schatz, der in einem Feld verborgen ist, den ein Mann fand und ihn wieder zudeckte. Dann ging er in seiner Freude und verkaufte alles, was er hatte und kauft das Feld.” “Er sah die Freude seines Bildes und seiner Wesensgleichheit im Menschen erlöst, als er das Kreuz tapfer ertrug und die Schande dessen einfach ignorierte.”(Hebr. 12,2)

Da ist unendlich mehr in dem Feld als was man mutmaßt. Jesus ist gekommen, um den realen Wert des Feldes zu enthüllen. Das menschliche Leben kann nie mehr unterschätzt werden. Der Schatz übertrifft jeden landwirtschaftlichen Wert, den irgendeine Ernte möglicherweise hervorbringen könnte. Der Schatz definiert das Feld.

Paulus sagt: “Wir haben diesen Schatz in irdenen Gefäßen: (2.Kor. 4,7 RSV). Doch unser Unglaube verschleiert unsere Gedanken, so dass wir das Bild Gottes, das in Christus offenbart wurde, nicht als die authentische Reflexion – Spiegelung unserer ursprünglichen Identität erkennen können. (2.Kor.4,4)

Wir sind nicht dafür bestimmt, nur vom Brot allein zu leben. Brot repräsentiert die Ernte unserer eigenen Arbeit. Jesus lädt uns ein, von unserer eigenen Arbeit wegzusehen und unsere Augen aufzuheben und die Ernte zu sehen, die immer reif ist. Eine Ernte, ist nur dann reif, wenn der Same in der Frucht der Saat, die ausgesät wurde, entspricht. das einzelne Samenkorn ist nicht alleine geblieben. (Joh. 12,24; Joh. 4,35; Joh. 2,19-21; Hos 6,2; Eph. 2,5). Die Bestimmung des Wortes war nicht das Buch sondern der lebendige Brief. Das menschliche Leben, offenbart und erlöst in Christus ist Gottes Stimme und die Menschheit ist seine Zuhörerschaft.

“Ihr selbst seid die ganze Bestätigung, die wir brauchen. Eure Leben sind der Brief, den jedermann lesen kann, wenn er euch einfach nur anschaut.

Christus selber hat ihn geschrieben – nicht mit Tinte, aber mit dem lebendigen Geist Gottes; nicht in Stein eingraviert, aber eingemeißelt in die menschlichen Leben – und wir machen dies öffentlich sichtbar. (2. Kor. 3,2-3 – The Message)

Die Mirror Übersetzung von 2. Kor. 3,3: “Die Tatsache, dass ihr ein Christus-Brief seid, scheint so hell wie der Tag. Darum geht es in unserem Dienst. Der Geist Gottes ist die lebendige Tinte. Jede Spur vom Einfluss des Heiligen Geistes in unserem Herzen gibt Beständigkeit in diese Unterhaltung. Wir sprechen hier nicht von der Gesetzes-Sprache; dies hier ist mehr dynamisch und dauerhafter als Briefe, die in Stein gemeißelt sind; diese Unterhaltung ist in unser inneres Bewusstsein kunstvoll hineingestickt. (Es ist das Leben deiner Bestimmung – deines Designs, das die Gnade in dir wiederhallt).

Jeder ernsthafte Student, der klassische Musik studiert, würde versuchen, das Stück so zu interpretieren, dass es nicht vom ursprünglichen Klang der Komposition ablenkt. Um im Studium über unseren Ursprung zu einer genauen Schlussfolgerung zu gelangen, würde es mit einschließen, dass wir über die Schulter des Schöpfers äugen, und beobachten, wie es war, würden durch seine Augen sehen und uns über seine gespannte Erwartung wundern. Sein unsichtbares Bild und seine Wesensgleichheit ist dabei, in menschlicher Form enthüllt zu werden.

Persönliche Meinung oder traditioneller Glaube hat keine Chance gegen die Quelle der Frische in seinen Gedanken. Das Wort der Wahrheit bewahrt sehr genau seine ursprüngliche Idee in dem Echo unserer Herzen.

2 December 2012 – Francois du Toit[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_separator css=”.vc_custom_1446306155083{padding-top: 25px !important;padding-bottom: 25px !important;}”][vc_message]We are urgently looking for people to help us translate material / daily thoughts in German – please contact dawieblake@gmail.com if you can help.[/vc_message][/vc_column][/vc_row]

Testimonials

Follow Us

Mirror-Word-Facebook    Mirror-Word-Twitter    

8 + 5 =

Share This